unsere Zucht im CBP/VDH

Unser Wunsch mit Fleur zu züchten

Als Fleur bei uns einzog wuchs schnell der Wunsch irgendwann mit ihr zu züchten. Dafür mussten wir natürlich einige Auflagen erfüllen um nach den Richtlinien des Club Berger des Pyrenees züchten zu dürfen.

So musste Fleur auf einem Nachwuchstag vorgestellt werden wo sie vermessen und begutachtet wurde, des Weiteren musste ihre Hüfte geröntgt und ausgewertet werden. Denn nur Hunde mit einer gesunden Hüfte dürfen auch wirklich in die Zucht. 

Dann standen noch einige Ausstellungen auf dem Programm wo Fleur zeigen musste das sie nicht nur für uns eine ganz tolle Rassevertreterin ist.

Das wurde dann im Jahr 2017 mit dem Gewinn der Clubsiegershow gekrönt.

Aber nicht nur Fleur musste Auflagen erfüllen - Frauchen ebenso. So musste ich ein Zuchtseminar besuchen in dem die wichtige Aufgaben der Zucht vermittelt wurden.Nachdem dann noch unsere Zuchtstätte durch einen Zuchtwart besichtigt und für gut befunden wurde, stand dem Abenteuer Zucht nichts mehr entgegen. Wir möchten mit unserer Zucht die Rasse erhalten und wo nötig verbessern. Züchten heißt weiter zu denken und für die Zukunft zu arbeiten. Schließlich möchte man gesunde, wesensstarke und rassentypische Hunde züchten.

Bei uns wachsen die Welpen im Haus auf und so lernen sie von klein auf den Alltag der Menschen kennen. Mit allem was dazugehört. Wir prägen die Welpen optisch und akustisch, sie lernen schon das Autofahren bei uns und verschiedene Untergründe. Kleine und große Menschen sowie Menschen mit Krücken und Rollator. 

Weil wie heißt es so wahr?

 Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Oder nur sehr mühsam. 

Darum legen wir darauf sehr großen Wert. Wir möchten unseren Welpen den besten Start ins Leben geben.